Langersehnte Kamera-Neuheit: Die Canon EOS 6D Mark II

Obwohl ich im Alltag mein Smartphone fürs Fotografieren benutze, so greife ich doch auch noch regelmäßig zu meiner Spiegelreflex-Kamera, wenn ich professionelle Aufnahmen machen will.

Da mein Modell mittlerweile schon einige Jahre auf dem Buckel hat und ich auf der Suche nach etwas Neuem war, habe ich mich intensiv mit der aktuellen Neuerscheinung von Canon beschäftigt, der EOS 6D Mark II. Bei meiner derzeitigen Kamera handelt es sich ebenfalls um ein Modell des Herstellers, bei dem ich bis jetzt immer grundzufrieden sein konnte.

Wenn Fotografieren auch zu deinen Hobbies gehört und du abseits von schnellen Smartphone-Schnappschüssen auch gerne mal verschiedene Einstellungen ausprobierst und richtig hochwertige Fotos machst, dann kann ich dir die neue DSLR ans Herz legen. Nach einer freundlichen Leihgabe eines Freundes (Vielen Dank, Mats!), bin ich nun trotz des ordentlichen Preises von ca. 2000€ stolzer Besitzer der neuen EOS.

Und jetzt zur Sache – welche technischen Besonderheiten zeichnen die neue Spiegelreflex aus?

Der Vollformat-Sensor bietet eine Auflösung von 26,2 Megapixeln, was sich für zahlreiche Aufnahmesituationen eignet und auch bei experimentellen Fotografien und Belichtungsvarianten super ist.

In dem Zusammenhang ist auch die erhöhte ISO-Empfindlichkeit zu nennen, die jetzt bei bis zu 40000 liegt und sogar auf 102400 erweiterbar ist.

Die 6D Mark II besitzt einen 45-Punkt-AF und kann damit auch bewegliche Fotoobjekte in extrem hoher Aufnahmequalität festhalten.

Der DIGIC 7-Prozessor ist klasse, weil er mich durch seine hohe Geschwindigkeit beeindruckt (6,5 Bilder/Sekunde bei Reihenaufnahme). Das kann ich auch über den Dual Pixel CMOS AF sagen, der schnell und scharf fokussiert.

Mich persönlich begeistert vor allem der dreh- und schwenkbare Touchscreen. Diese Live View-Möglichkeit ist im Gegensatz zu älteren DSLR-Modellen eine echte Verbesserung und war schon länger fällig.

Der 4K Zeitraffer-Videomodus lässt der Kreativität freien Raum für Videosequenzen.

Per Bluetooth ist eine problemlose und schnelle Übertragung auf Medien möglich.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*